Beratungseinrichtungen


Staatsministerium für Unterrricht und Kultus
Homepage: https://www.km.bayern.de/


Staatliche Schulberatungsstelle Oberbayern-Ost
Ein Team von Beratungsexperten gibt es in jedem Bezirk als staatliche Schulberatungsstelle. Eltern, Schüler und Lehrer, aber auch Behörden und Medien können sich mit Fragen zu allen Schularten an diese zentrale Schulberatungsstelle wenden.

Leiter: Herr Volker Schmalfuß
Beetzstraße 4
81679 München
Tel.: 089 82955110
Fax: 089 982955133
E-Mail: info@sbost.de
Homepage: http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/index.asp


Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)
Das Sozialpädiatrische Zentrum Traunstein (SPZ) hat sich aus der Arbeit der Kinderabteilung des Klinikums Traunstein entwickelt. Die Untersuchungen und Behandlungen erfolgen am SPZ in ambulanter Form. Dabei arbeiten verschiedene Berufsgruppen in einem interdisziplinären Team zusammen. Die Überweisung an das SPZ erfolgt durch die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte, Neurologen, Psychiater und Kinder- und Jugenpsychiater.

Schierghoferstraße 5
83278 Traunstein
Tel.: 0861 705 1560
Fax: 0861 705 1564
E-Mail: spz@klinikum-traunstein.de
Homepage: http://www.kliniken-suedostbayern.de/...


Amt für Kinder- Jugend und Familien Berchtesgadener Land
Landratsamt Berchtesgadener Land
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall
Tel.: 08651 773 423
Fax: 08651 773 475
E-Mail: jugendamt@lra-bgl.de
Homepage: https://www.lra-bgl.de/lw/jugend-familie-soziales/


Staatliches Gesundheitsamt
Landratsamt Berchtesgadener Land
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall
Tel.: 08651 773 801
Fax: 08651 773 820
Homepage: https://www.lra-bgl.de/lw/gesundheit-von-mensch-tier/gesundheitsamt/


Psychologische Beratungsstelle Caritas
Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung
E-mail: eb-freilassing@caritasmuenchen.de
Homepage: http://www.caritas-berchtesgadener-land.de/Page008996.htm

Lindenstr. 6/III
83395 Freilassing:
Tel.: 08654 77015 0
Fax.: 08654 77015 29
E-Mail: eb-freilassing@caritasmuenchen.de

oder

Innsbrucker Str. 2
83435 Bad Reichenhall:
Tel.: 08651 76266 0
Fax: 08651 76266 29
E-Mail: eb-freilassing@caritasmuenchen.de

oder

Franziskanerplatz 7
83471 Berchtesgaden:
Tel.: 08652 65533 40
E-Mail: eb-berchtesgaden@caritasmuenchen.de

Unsere telefonischen Sprechzeiten:
montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr
montags bis donnerstags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Termine:
montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr
frühere und spätere Termine sowie Kriseninterventionen nach Bedarf und Notwendigkeit

Auszug aus unserem Angebot:
-
Beratung und Therapie bei Problemen in der Familie
- Unterstützung bei Fragen zu Scheidung und Trennung und bei der Suche nach
..einer guten Umgangsregelung für die Kinder nach der Trennung
- Beratung und Unterstützung für Jugendliche und junge Volljährige
- Diagnostik und Therapie bei Teilleistungsstörungen, v.a. Legasthenie
- Präventionskurse in Schulen und KiTas gegen Gewalt und Ausgrenzung
- Kinder- und Jugendpsychiatrische Beratung
- Jugendsozialarbeit an Schulen


Fachambulanz für Suchtkranke – Caritas
Wittelbacherstr. 10b
83435 Bad Reichenhall
Tel.: 08651 95850, Fax.: 08651 958511
E-Mail: suchtambulanzbgl@caritasmuenchen.de


Sorgen- und Krisentelefon
Elterntelefon
Kostenfrei, anonym
Mo. u. Mi. 9 – 11 Uhr, Di. u. Do. 17 – 19 Uhr
Tel.: 0800 11 105 50


Die Nummer gegen Kummer
Kostenfrei und anonym
Montag bis Freitag 15 – 19 Uhr
Tel.: 0800 111 03 33 (Kinder- und Jugendtelefon)
Tel.: 0800 111 05 50 ( Elterntelefon)


Telefonseelsorge
Kostenfrei und anonym
Rund um die Uhr
Tel.: 0800 111 01 11 (katholisch)
Tel.: 0800 111 02 22 (evangelisch)


Frauen- und Mädchennotruf
Kostenfrei und anonym
Tel.: 08031 26 88 88


Sonstige Rufnummern:
Diakonie Traunstein, Fr Anne Loreck-Schwaab Fachstelle gegen sexuelle Gewalt bei Kindern und Jugendlichen (0151 12133520)
Frauenhaus Rosenheim (08037 38 14 78)
Frauenhaus Burghausen (08677 70 07)
Beauftragte für Frauen und Kinder (0861 98 73 0)
bei der Polizei (08031 200 1088)


Sozialpsychiatrischer Dienst
bietet Beratung, Betreuung, Vor- und Nachsorge, Krisenintervention für psychisch Erkrankte und deren Angehörigen.
Anton-Winkler-Str. 3a
83435 Bad Reichenhall
Tel.: 08651 65633
Fax:08651 984303
E-Mail: spdi.bgl@projektverein.de
Homepage: http://www.projekteverein.de/beratungseinrichtungen_sozialpsychiatrische-dienste.php


Migrationsberatung
Kostenlose sozialpädagogische Beratung für junge Menschen. Sie gibt Hilfestellung bei
der Bewältigung von Alltagsproblemen, Beratung von neu zugewanderten Migrantinnen
und Migranten, Vermittlung in Integrationskurse, zeitlich befristete Einzelfallbegleitung.
Informationen und Kontakt:

Migrationsberatungsstelle im Kontakt-Büro
Fr. Ljiljana Vukovic
Obere Feldstrasse 6
83395 Freilassing
Tel.: 08654 7786971
Fax. 08654 774578
E-Mail: meb.bgl@awo-muenchen.de


Jugendmigrationsdienst Kath. Jugendsozialwerk München e.V.
Sprechzeiten: Di. - Fr. von 14.00 - 18.00 Uhr und nach Absprache auch
Sa. von 10.00 - 12.00 Uhr
Hr. Rüdiger Dähnrich
Heubergstr. 106A und Salzstr. 83
83404 Ainring
Tel.: 08654 779038
Mobil.: 0172 4011773
E-Mail: ruediger.daehnrich@kjsw.de
Homepage: http://www.jmd-portal.de/...


Kooperationspartner


JaS-Stellen (Jugendsozialarbeit an Schulen):

MS Freilassing (Träger Schätzel)
MS Mitterfelden (Träger Kath. Jugendsozialwerk München e.V.)
MS St. Zeno (Träger Caritas)
MS Teisendorf (Träger Caritas)
SFZ Bad Reichenhall (Träger Caritas)

Jugendsozialarbeit ist eine Leistung der Jugendhilfe. JaS ist eine Leistung der Jugendsozialarbeit (§ 13 SGB VIII), die in der Institution Schule von sozialpädagogischen Fachkräften als niederschwelliges Angebot für sozial benachteiligte junge Menschen erbracht wird.
JaS
• leistet schnelle und unbürokratische Hilfe vor Ort.
• ist die intensivste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule.
• arbeitet an den Schnittstellen zwischen Familie – Schule –Berufseinmündung - Sozialraum.

Als Zielgruppe richtet sich JaS an junge Menschen,
– die durch ihr Verhalten, insbesondere durch erhebliche erzieherische Probleme,
– durch psychosoziale und familiäre Probleme,
– durch Schulverweigerung und/oder
– durch erhöhte Aggressivität und Gewaltbereitschaft auffallen,
– deren soziale und berufliche Integration aufgrund von individuellen und/oder sozialen Schwierigkeiten sowie aufgrund eines
Migrationshintergrunds erschwert ist.



JaS arbeitet mit folgenden Maßnahmen und Methoden:
– Beratung von jungen Menschen mit dem Ziel ihre Kompetenzen zur Lebensbewältigung in Schule, Ausbildung und Beruf zu stärken,
– Unterstützung beim Erwerb insbesondere von sozialen Kompetenzen und Arbeitstugenden,
– Unterstützung bei der Befähigung zur Konfliktbewältigung,
– Soziale Gruppenarbeit, Anti-Aggressionskurse, Schülerstreitschlichterprogramme etc.,
– Beratung von Eltern und sonstigen Erziehungsberechtigten mit dem Ziel, sie bei der Lösung innerfamiliärer Probleme sowie bei
Konflikten im sozialen Umfeld zu stärken bzw. zu unterstützen,
– Vermittlung von Kontakten, Vernetzung und Koordination mit anderen Einrichtungen.


Ko JaS (kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen)
KoJaS ...
... ist eine eigene Einrichtung der Jugendhilfe innerhalb der Schule.
... bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Familien Unterstützung in Krisen und schwierigen Lebenslagen.
... fördert junge Menschen in ihrer Entwicklung und hilft Lebensperspektiven zu finden.
... kooperiert dabei mit sozialen Einrichtungen und öffentlichen Institutionen, arbeitet in Netzwerken und berücksichtigt das gesamte soziale Umfeld von Kindern und Jugendlichen.

Die kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen bietet ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Schüler, deren Eltern und Lehrer an folgenden Schulen:
Grundschule Ainring
Grundschule Freilassing
Grundschule Heilingbrunner
Grundschule Teisendorf
Grund- und Mittelschule Laufen
Grund- und Mittelschule Bischofswiesen
Mittelschule Berchtesgaden
Mittelschule Piding-Anger

Homepage: https://www.lra-bgl.de/lw/jugend-familie-soziales/...


Polizei:

Bei fast allen bayerischen Polizeiinspektionen werden Jugend- bzw. Jugendkontaktbeamte
eingesetzt. Geeignete Polizeibeamtinnen und –beamte suchen hierbei Kontakt zu
Jugendlichen, um sie von der Begehung von Straftaten abzuhalten oder einfach um als
polizeilicher Ansprechpartner für Jugendliche zur Verfügung zu stehen. Neben präventiven
Aufgaben (z. B. Beteiligung an Projekten gegen Gewalt) und Jugendsachbearbeitungen
gehören Jugendschutzkontrollen zu den Kernaufgaben der Jugendbeamten.

Kontakt - Jugendbeamte der Dienststellen im Berchtesgadener Land:

Polizeidienststelle Bad Reichenhall
Herrmann Wellinger, Tel. 08651 9700

Polizeidienststelle Berchtesgaden
Sven Böttrich, Regina Dörr, Tel. 08652 974670

Polizeidienststelle Freilassing
Michael Slamecka, Tel. 08654 46180

Polizeidienststelle Laufen
Manuela Krammer, Tel.: 08682 89880